Ablauf und Vorteile der Mediation

 

 

Sie haben sich zu einer Mediation entschlossen? So sieht der Ablauf aus. 

  

1. Auftrags- und Zielklärung. Organisatorisches. 

 

2. Themensammlung: Konfliktdarstellung aus Sicht beider Parteien. 

 

3. Erhellung des Konfliktes.

Umfassende Darstellung des Konflikts zu jedem Themenpunkt durch beide Parteien. Austausch von Informationen, Daten und Wahrnehmungen. Vertiefung der Interessen und Bedürfnisse, Hintergründe und Ziele beider Konfliktparteien, Emotionen und Identitätsaspekte. 

 

4. Sammeln und Bewerten von Lösungswegen. 

Bewertungsfreie Sammlung von Lösungsoptionen. Anschließende Bewertung durch die Medianden.  Erarbeiten kreativer und nachhaltiger Lösungen. Realitätscheck: Inwiefern stehen die Lösungsoptionen mit den Interessen beider Parteien im Einklang? Inwiefern lassen sich die Lösungsoptionen in die Realität umsetzen? 

 

5. Abschlussvereinbarung, Follow-Up. 

Zum Abschluss der Mediation werden die Ergebnisse meist schriftlich festgehalten, wobei konkrete Regelungen für das weitere Vorgehen festgelegt werden. Die erzielte Einigung kann in einer Abschlussvereinbarung dokumentiert werden.

 

Was erwartet Sie? 

Kompetenz, Diskretion und Zuversicht.       

 


Vorteile einer Mediation  

 

Flexibilität.

Die Vorgehensweise flexibel, konstruktiv und außergerichtlich - alles kann, nichts muss.

 

Effektivität.

Mediation ist eine vergleichsweise schnelle und kostengünstige Konfliktlösung, die unkompliziert und ohne Vorbereitung starten kann.

Sie erzielen zeitnah eine kostengünstige und nachhaltige Lösung. 

 

Vertraulichkeit.

Das Verfahren ist absolut vertraulich und fair. Diskretion und Verschwiegenheit. 

 

Fairness.

Beide Konfliktparteien haben in der Mediation die Möglichkeit, ihre Themen selbst zu bestimmen.

Aktive Gesprächsgestaltung. Win-Win-Lösung: Zufriedenheit beider Parteien. 

 

Nachhaltigkeit. 

Das Verfahren kann auch in hoch eskalierten Konflikten eingesetzt werden. Mediation bietet die Möglichkeit, ernsthafte Konflikte erst gar nicht entstehen zu lassen. Durch die aktive Beteiligung aller Verantwortlichen wird die Identifikation mit dem Ergebnis wirksam gefördert. Durch die gemeinsame Lösungsfindung und das Ergebnis der Mediation lassen sich weitere Konflikte vermeiden.